Probe

Offene

In Zusammenarbeit mit den vor Ort probenden Künstler*innen sowie im Rahmen eigener künstlerischer Arbeiten entwickelte das FLUGWERK Team das eigenständige Format der OFFENEN PROBE, um die im FLUGWERK stattfindenden künstlerischen Arbeitsprozesse für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. 

Das Format bietet Künstler*innen die Möglichkeit, den eigenen Probenprozess für Publikum zu öffnen und im Rahmen eines moderierten Gesprächs, unter Anwendung der DASarts-Methode, Feedback für die weitere künstlerische Arbeit einzuholen. Für die Zuschauer*innen bietet die Offene Probe einen besonderen Einblick in die künstlerische Arbeit und die Möglichkeit, sich durch Feedback aktiv am künstlerischen Arbeitsprozess zu beteiligen. Ein ebenfalls zentraler Bestandteil des abendfüllenden Formats bildete bisher das gemeinsame Pastaessen mit allen Anwesenden, bei dem weiterer Austausch und Vernetzung zwischen Künstler*innen und Zuschauer*innen in einem informellen Rahmen möglich gewesen ist. 

Bisher fanden mit dem FLUGWERK Team über 30 OFFENE PROBEN statt, u. a. mit Katharina Joy Book (VROOOOM), Artūro Areimos Teatras Vilnius, der Grupo Oito, She She Pop, Alexa Wilson, Anna Katalin Németh (HZT), Sahba Sahebi (HfMT Hamburg) uvm. sowie mit eigenen künstlerischen Arbeiten. Damit einhergehend sowie im Rahmen der kulinarischen Vernetzungsveranstaltung ‘Das Kleine Fressen‘ wurde der Austausch über Arbeits- und Kommunikationsmethoden in der künstlerischen Praxis und die Vernetzung der Akteur*innen der Darstellenden Künste untereinander gefördert sowie der Dialog mit dem Publikum gefördert.

Feedback

Audio