fest

Mani

  1. Das FLUGWERK ist eine freie Gruppe, deren Ziel die Erarbeitung und Sammlung von Feedbackmethoden für Arbeitsprozesse in den Darstellenden Künsten ist.
  2. Das FLUGWERK beschäftigt sich mit der Probe, dem Potenzial des Unfertigen und Prozesshaften. 
  3. Werkzeug und Experimentierraum dafür ist das Format der Offenen Probe.
  4. Die Offene Probe dient der Öffnung künstlerischer Arbeitsprozesse.
  5. Die Offene Probe ermöglicht eine gleichberechtigte Zusammenkunftund Teilhabe von Publikum, Künstler*innen und Moderator*innen.
  6. Die Offene Probe ist ein Raum für Austausch, Diskussion und konstruktiven Dissens.
  7. In der Offenen Probe hat der gezeigte künstlerische Prozess den gleichen Stellenwert wie der Dialog zwischen den Beteiligten.
  8. Die Offene Probe verstehen wir nicht als Dienstleistung für, sondern als eine Kollaboration mit Publikum und Künstler*innen. 
  9. In der Offenen Probe tragen alle Teilnehmenden die Verantwortung für eine wertschätzende Atmosphäre.
  10. Das FLUGWERK ist sich sicher, dass zusammen Nudeln zu essen eine hervorragende Basis für gutes Proben und gute Gespräche bildet.
  11. Das FLUGWERK begreift das Format der Offenen Probe als Prozess. Es wird stetig weiterentwickelt.
  12. Die gesammelten Feedbackmethoden (Verlinkung Methodenkatalog) sind auf der Website des FLUGWERK allgemein zugänglich. Sie können frei kombiniert, verändert und erweitert werden. 
  13. Das FLUGWERK strebt eine hierarchiefreie Form der Zusammenarbeit an, sowohl  innerhalb des Teams als auch mit den Kooperationspartner*innen. 
  14. Die Offene Probe soll der (unbewussten) Produktion von ableistischen Strukturen entgegenwirken. Daher bemühen wir uns durch entsprechende Moderation und Auswahl von Feedbackmethoden eine so offene und diskriminierungsarme Situation wie möglich zu schaffen. (Verlinkung zu Beschreibung OP oder Richtlinien für Teilnehmende)