OFFENE PROBE 

Bei der OFFENEN PROBE im FLUGWERK treffen künstlerische Produktion, unser spezifisches Interesse an künstlerischen Arbeits- und Kommunikationsmethoden, die Öffnung für Publikum und die Vermittlung von Kunst und Kultur in einer besonderen Weise aufeinander. 

 

Termine / Künstler*innen etc. der nächsten OFFENEN PROBE findet ihr direkt auf unsere start Seite oder auf der FLUGWERK facebook Seite.

Bei der OFFENEN PROBE  handelt es  sich um ein spezifisch auf die Interaktion zwischen den im FLUGWERK arbeitenden Künstler*innen und dem Publikum angelegtes Format der Probenöffnung, in dessen Rahmen sich beide Seiten auf Augenhöhe begegnen. Die Grundlage dafür bildet ein klar strukturiertes und methodisch ausgearbeitetes Feedbackgespräch, das vom FLUGWERK Team moderiert wird. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Anwendung von Feedbackmethoden sowie eine strukturierte Gesprächsmoderation entscheidend dafür sind, den interaktiven Prozess zwischen Künstler*innen und Publikum in Gang zu setzen.

Im Format der OFFENEN PROBE kann das Publikum mehr oder weniger in den Probenprozess einbezogen werden. So kann ein Feedbackgespräch beispielsweise so weitgehen, dass das Publikum eigene Ideen einbringt, die unmittelbar von den Künstler*innen ausprobiert werden. Bei Proben für Stücke mit partizipativen Elemente können die Zuschauer*innen auch zu einem Testpublikum werden und im Anschluss Rückmeldung geben, inwiefern das probierte Vorhaben der Künstler*innen für sie funktioniert hat. Nicht zuletzt kann unter dem Dach der OFFENEN PROBE auch eine fertige Arbeit gezeigt werden, falls diese z.B. wieder aufgenommen oder überarbeitet werden soll.

 

Die OFFENEN PROBEN finden abends statt und dauern inklusive Feedbackgespräch in der Regel zwischen 90 und 120 Minuten.